Zwinger

Zwinger vom Werseufer

Wir legen sehr großen Wert auf die Tauglichkeit als Familienhund, jedoch liegt unser Hauptaugenmerk auf der Brauchbarkeit des Dachshundes als Jagdhund.
Der Dachshund ist vielseitig einsetzbar und dieser Einsatz als Allround-Jagdhund macht es notwendig auf die Bemuskelung, den Körperbau, den Knochenaufbau,
die Größe und auf das Gewicht der Zuchthunde zu achten. All diese Punkte spiegeln sich auch in der Gesundheit wieder – nur die gesunden, korrekten Hunde
können im Jagdbetrieb ausgezeichnete Leistungen erbringen sowie eine vorzügliche Formwertnote erreichen. Der jagdlich geführte Dachshund soll überdies
über ein ausgeglichenes Wesen, eine gesunde Portion Wildschärfe gepaart mit ausreichend Härte, einen ausgeprägten Finderwillen sowie einen sicheren
Spurlaut verfügen. Der Dachshund, der als sehr eigenwillig, entschlossen und unerschrocken gilt, ist jedoch immer gerne bereit gemeinsam mit seinem Führer
zu arbeiten. Die oben genannten Eigenschaften sind fest verankerte genetische Merkmale, die durch die Zucht in hohem Maße gefestigt werden sollen. Dies ist
nur durch eine entsprechende Zuchtauswahl möglich.
Während der Aufzucht der Welpen achten wird deshalb besonders darauf, die jungen Hunde schon entsprechend zu sozialisieren. Sie kommen von Anfang an
mit Menschen unterschiedlichen Alters in Kontakt, lernen Geräusche aus dem Alltag kennen, egal ob Staubsauger, Fernseher oder Zug, werden schon Autofahrten
in Transportboxen erleben und auch kleine Badeerlebnisse haben.