Der Zwinger ist leer

Mit der 9. Woche sind nun alle Welpen in der neuen Heimat.

Anton geht als Sauerjäger in die Eifel zur Jagd.

Anna bleibt als Familienhund in Albersloh

April wird in einem 1000ha Hochwildrevier im Sauerland tätig.

 

Viel Waidmannsheil vom Werseufer

Woche 8

Die Reise kann beginnen,

beim Tierarzt wurden die Welpen untersucht, geimpft und jeder Hund hat seinen persönlichen Chip gekommen. Mit dem Heimtierpass kann nun die EU bereist werden.

Woche 6

Entwurmung mit der 6. Woche. Puhh was wachsen die Welpen doch schnell. Der 1.Rüde vom Werseufer – Anton, wiegt schon über 2000g. Die Mädels folgen mit etwas Abstand. Zahnwachstum, Rangkämpfe, die Welt erobern ist Tagesgeschäft………………

Woche 5

Bei dem super Wetter verbringen die Welpen viel Zeit im Garten. Zur Nahrung von der Milchbar kommt nun schon Trockenfutter -eingeweicht- und Hackfleisch vom Rind hinzu. Die kleinen Zähne sind welpenmäßig spitz und der Kaudruck hat schon Kraft auf die menschlichen Finger. 

Woche 4

……..so schnell kann es im Hundeleben gehen, wir sind nun schon 4 Wochen alt. Alle fit, 4stellig im Gewicht, und schon recht gut auf allen Pfoten unterwegs. Programm:  die nächste Wurmkur und der erste Ausflug nach draußen.

 

 

Augen auf

Der A Wurf vom Werseufer ist nun 20 Tage alt, den Welpen geht es sehr gut. Alle Drei habe die Augen offen, sind mobil, mit einem Halsband gekennzeichnet und haben schon einen Namen,- einen A-Namen.

 

 

 

 

 

1. Wurmkur

Der A Wurf vom Werseufer ist nun 14 Tage alt, jung, dynamisch, süß……, langsam aber locker kommt Leben in die Welpen, -Zeitpunkt für die erste Wurmkur. Die Kleinen bekommen 1ml Panacur, die DaVinic dem Gewicht angepaßt etwas mehr.

 

 

 

 

 

Woche 2

Die Welpen vom Werseufer haben ein Gewicht von 500Gramm und sie werden langsam aber sicher größer. Den einen oder anderen Ausflug auf ein Kissen machen die Kleinen sehr gut mit.